Schamanische Trommel und Tanz

Schamanische Trommel und Tanz

Für Schamanen auf der ganzen Welt ist das Trommeln das Tor zur Ekstase. Der eindringliche und monotone Klang der Schamanentrommel hilft dabei, eine Verbindung mit anderen Welten herzustellen, die sich unserer gewöhnlichen Vorstellungskraft entziehen. Die Trommel des Schamanen symbolisiert den gesamten Kosmos; der Griff der Trommel ist die Welten-Achse und verbindet die verschiedenen Welten, wie die Unter-, Mittel- und Oberwelt, miteinander.

Das Dröhnen der Trommel kann je nach Absicht des Schamanen Geister rufen oder bändigen. Es kann die Toten an ihren Bestimmungsort führen und feindliche Geister einfangen und bannen. Die besondere Kraft, die der Trommel innewohnt, soll zu innerem Gleichgewicht, Harmonie und Heilung führen.

Heute ist das schamanische Trommeln nicht mehr nur den geistigen Führern vorenthalten. Jeder kann das schamanische Trommeln selber lernen oder an einer schamanischen Tanzveranstaltung teilnehmen, bei der getrommelt wird. Beim schamanischen Trance-Trommeln werden authentische schamanische Trommel-Rhythmen zur Bewusstseinserweiterung vermittelt. Die Teilnehmer gehen dabei auf eine schamanische Reise, die durch die eigene Biografie führt, wobei Begegnungen mit Tier-Verbündeten, Ahnen und anderen Wesenheiten stattfinden können. Das schamanische Trance-Trommeln ist ein Ritual, das zwei bis drei Stunden dauern kann. Bewegung und Tanz sind integrale Bestandteile des schamanischen Trance-Trommelns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.